Dritter Platz für Haller Schwimmer
Sport
Montag, den 11. Oktober 2010 um 08:01 Uhr

Mastersschwimmer_SU_citynet_HallHPTrotz einiger Ausfälle erschwammen die Sportler der SU citynet@Hall bei den Österreichischen Mastersmeisterschaften in Telfs 22 Gold-, 18 Silber-, 17 Bronzemedaillen und bewiesen ihr hohes sportliches Niveau.

  Traditionell bilden die Österreichischen Mastersmeisterschaften anfang Oktober den Auftakt der Wettkampftermine. Bei den Titelkämpfe in Telfs, die für die Tiroler Schwimmer einen der seltenen Heimwettkämpfe auf nationalem Niveau brachten, konnten die Schwimmer der SU citynet@Hall erfolgreich punkten und letztlich den dritten Platz in der Mannschaftswertung erringen. Obwohl einige Medaillenaspiranten auf ihren Start verzichten mussten, erschwammen die Haller Sportler insgesamt 57 Medaillen: 22 Gold, 18 Silber, 17 Bronze. Herausragend war dabei mit sieben Siegen das Abschneiden von Monika Messner (AK 35), die auch als Mastersreferentin für den Verein fungiert. Weitere Goldmedaillen gewannen Carmen Thurnbichler (AK 25), Nadja Kurz (AK 40), Christian Speckbacher (AK 35), Erich Hofmann (AK 65) und Tomas Hajek (AK 50). Gold und Silber erkämpften sich in dramatischen Rennen mit Entscheidungen im Hundertstel-Bereich die Staffeln über 4x50m Kraul und Lagen. Ungefährdet war dagegen der Sieg der Paradeformation Christian Speckbacher, Nadja Kurz sowie Monika und Andreas Messner über 4x50m Kraul mixed, die damit seit über zwei Jahren ungeschlagen ist.
Am kommenden Wochenende findet bereits der erste wichtige Wettkampf für die allgemeine Klasse statt. Jeweils eine Damen- und Herrenmannschaft der SU Hall wird in Linz versuchen, sich bei der Vorrunde der Österreichischen Mannschaftsmeisterschaften für das Finale der besten zehn Vereine Österreichs zu qualifizieren.

 
 

Latest Events

Suchen & Finden