Lichtblicke zum Staunen
Hall in Tirol
Mittwoch, den 06. Dezember 2017 um 08:30 Uhr

 

Berger_Gerhard_Adventmarkt_Hall_in_Tirol_06ausschnittDie Tage bis zum heiligen Abend werden Haller Adventmarkt auch heuer wieder auf besondere Weise gezählt.

Ein Mix aus Sternen, weihnachtliche Symbole und projizierte Zahlen auf den Fassaden machen den Oberen Stadtplatz in der Weihnachtszeit zu einem festlichen Treffpunkt. Ein ganz besonderer Adventskalender führt am Haller Adventmarkt zum Heiligen Abend hin: jeden Tag färbt sich eine neue Zahl an den Hauswänden bunt.

 

Bunter Sternenhimmel

Der Stern ist das zentrale Symbol der Haller Adventbeleuchtung. Eine Vielzahl von leuchtenden Himmelskörpern aus Spiegelglas empfängt den Besucher, wenn er durch die Eingänge der Altstadt bis zum Oberen Stadtplatz geht. Durch die kleinen Spiegelmosaike ergeben sich tausende Lichtreflexe, die am Stern selbst und an den Fassaden zu sehen sind.

 

Ein Motiv für jede Gasse

 

Die stimmungsvolle Beleuchtung findet zudem in den einzelnen Gassen noch besondere. So zeigt die Krippgasse Glocken, gefertigt aus poliertem Aluminium, die seitlich beleuchtet werden und dadurch nur als Seitenansicht wie ein leuchtender Schatten zu sehen sind. In der Agramsgasse präsentieren sich kleine Bäume untertags gold-weiß, nachts leuchten sie färbig. Die Tafel und deren aus einer Goldreflektorfolie ausgeschnittenen Namen in der Arbesgasse stehen symbolisch für die Tischgesellschaft, die sich zu Weihnachten trifft. Die Tafel hängt verkehrt und wird von innen und von außen beleuchtet. Sanftes Licht werfen in der Schlossergassen Kerzen aus Aluminiumgewebe, das durch färbige Einsätze wie eine richtige Kerze samt Flamme erscheint. Himmelsboten schickt die Rosengassen: die Engel hier sind nur als Konturen sichtbar. Ein dünner, aus Aluminium bestehender Korpus wird dafür von innen beleuchtet. Und in der Wallpachgasse gibt es viele Packerl, deren Inhalt wie etwa eine Puppe nur bei genauerem Betrachten und mit Phantasie erkennbar sind.

 

Festlicher Treffpunkt

Die Stände am Haller Adventmarkt öffnen bis zum 23. Dezember von Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr, an den Samstagen und am 8. Dezember von 10 bis 20 Uhr und an den Sonntagen von 13 bis 20 Uhr ihre Luken und Türen. Einheimische und Gäste treffen sich hier und bestaunen traditionelles Handwerk sowie kulinarische Köstlichkeiten. Täglich um 18 Uhr bilden Chöre und Bläser aus Hall und Umgebung den festlichen Rahmen. Junge Besucher können sich auf den Streichelzoo, das Basteln für Weihnachten, das Kamel Ali und die Geschichtenerzähler freuen.

 
 

Latest Events

Suchen & Finden