Öffis werden noch attraktiver
Hall in Tirol
Freitag, den 02. Dezember 2016 um 10:40 Uhr

DSC_0063Mit dem Fahrplanwechsel, am 11. Dezember 2016 gibt es mehr Zugkilometer in Tirol und ein verbessertes Busangebot in Hall. Die Zusammenarbeit von Mils und Hall zeigt dabei ein hohes Qualitätsniveau.

Das Angebot der öffentlichen Verkehrsmittel wurde, vor allem für Mils, überarbeitet und verbessert.

Die Gemeinde Mils wird in den Regio Hall integriert, der Haller Stadtverkehr wird ausgebaut und weitere Ortsteile werden angebunden.

Mit dem neuen Regio Hall versucht die Stadt Hall dem Individualverkehr Konkurrenz zu machen. So betont Eva Maria Posch den VVT, der mit zahlreichen Verbesserungen punktet, und somit der KFZ Verkehr entlastet werden kann. Für den Milser Bürgermeister-Stellvertreter Thomas Kölli war bei der Integration Mils Kooperation und Beteiligung das Gebot der Stunde: „Milserinnen und Milser konnten ihre Wünsche und Ideen einbringen, im Verkehrsausschuss wurde des Verkehrskonzept mit allen Fraktionen abgestimmt.“ Auch der Leiter der Verkehrsplanung beim VVT, Andreas Knapp, betont die gute Kommunikation in der Region und hebt die infrastrukturellen Maßnahmen in den Regionen mit Echtzeitanzeigern hervor.

„In Kombination mit neuen Tarifen werden hoffentlich noch mehr Leute auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, denn es entlastet die Geldbörse und die Umwelt“, so LHStv. Ingrid Felipe. Felipe empfiehlt den Fahrgästen die Smartride APP als Informationsquelle, um die aktuellen Abfahrtszeiten zu erfahren. Im Rahmen des Fahrplanwechsels wird auch auf kleinere umweltfreundlichere Busse, die mit dem Anschluss am Bahnhof an der Attraktivität beitragen sollen, gesetzt.

 

Was ändert sich?

Die Gemeinde Mils wird mit dem neuen Dorfbus (Linie 5) mit 37 Verbindungen täglich (Mo-Fr) über Mils Dreschtennen an den Bahnhof angebunden. Wieder direkt nach Innsbruck und nicht wie übergangsweise über den Bahnhof Hall fährt die Linie 504. Die Stadtbusse von Hall (Linie 1+2) werden ausgebaut und deren Linienführung verbessert: Sie verbinden im Halbstundentakt (Mo-Fr) die Untere Lend sowie den Bahnhof Hall über das Kurhaus, Schönegg, Heiligenkreuz und die Trientlstraße. Neu angebunden wird das Siedlungsgebiet um die ehemalige Straub-Kaserne und das Schwimmbad.

Die Busse des Regio Hall schließen am Bahnhof an die S-Bahn und REX-Züge an. Hier ändert sich die Taktung um 7-8 Minuten.

 

  • Linie 1: 30-Minutentakt (Mo-Fr) zwischen unterer Lend und Bahnhof Hall.

  • Linie 2: 30-Minutentakt (Mo-Fr) zwischen Bahnhof Hall – Kurhaus – Schönegg – Heiligenkruez

  • Linie 3: gleichbleibend mit Fahrplanwechsel zwischen Hall – Absam – Gnadenwald

  • Linie 5 (Milser Dorfbus): 30-Minutentakt (Mo-Fr) zwischen Mils-Planitz – Dreschtennen – Bahnhof. Samstags: 60-Minutentakt

  • Linie 4169: zwischen Mils und Völs bleibt mit Fahrplanwechsel erhalten, wird aber nicht mehr über den Bahnhof Hall geführt

 
 

Latest Events

Suchen & Finden