Traglufthalle für die Flüchtlingsunterbringung
Hall in Tirol
Donnerstag, den 04. Februar 2016 um 10:46 Uhr

Traglufthalle_1Voraussichtich ab Februar wird Hall wieder Flüchtlinge in der Stadt unterbringen. Eine Traglufthalle bietet Platz für zirka 240 Personen, die sich selbst versorgen sollen.

Die neue Heimatadresse für die Flüchtlinge wird Zollstraße Eine riesige weiße Traglufthalle wird seit einigen Wochen dafür vorbereitet rund 240 Personen zu beherbergen. Die Tiroler Sozialen Dienste, also die Landesstelle für die Flüchtlingskoordination, ließ hier eine „vorübergehende Betreuungseinrichtungen für Zwecke der Grundversorgung“, vorerst auf fünf Jahre ausgelegt, errichten. Die Traglufthallen mit ca. 2.000 Quadratmetern Grundfläche besteht aus zwei Membranen, die durch Überdruck stabil in Form gehalten werden. „Der Zugang zur Halle erfolgt über die Schleuse der Serviceeinrichtungen mit einer Karusselltür. Eine Lieferschleuse ist für den Ausbau an der Außenhaut angebracht und die drei geplanten Fluchttüren, mit einer Durchgangslichte von 120 cm, werden mit Panikbeschlag EN 1125 ausgerüstet“, so die Angaben vom Land.

 

Selbstversorgung geplant

 Im Halleninneren werden für die Unterbringung der Flüchtlinge verschließbare Kojen aus Holzwerkstoff eingerichtet. Hier finden mit 28 Quadratmetern sechs Personen Unterkunft. Drei Stockbetten, sechs sperrbare Spinte, ein Tisch mit Bänken und zwei Kühlschränke stehen den Bewohnern als Einrichtung zur Verfügung. Die Flüchtlinge sollen sich in der Zollstraße selbst versorgen. Dafür stehen fünf Küchen mit jeweils 25 Quadratmetern in den Serviceeinrichtungen bereit. Außerdem sind in diesen Holzriegel-Containern die notwendigen Nasseinheiten untergebracht: 24 WC und 24 Duschen geschlechtsspezifisch getrennt. Die gesamte Anlage ist mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet, die an die Leitstelle Tirol angeschlossen ist. Für die Betreuung der Flüchtlinge ist ein Personalschlüssel 1:60 vorgesehen, so die Tiroler Sozialen Dienste.


Tag der Offenen Tür in der Flüchtlinghalle Zollstraße

Die erste Traglufthalle als Unterkunft für Asylwerber wird nach gegenwärtigem Planungsstand am 8. 2.2016 in Betrieb gehen.

Die Stadt Hall veranstaltet in Kooperation mit der Tiroler Soziale Dienste GmbH dazu vor Besiedelung am 6. Februar von 12:00 bis 15:00 Uhr einen Tag der offenen Tür für die Bürger der Stadt Hall veranstalten.

 
 

Latest Events

Suchen & Finden